Klassische Homöopathie * ganzheitliche Orthopädie * Rebalancing * Darmsanierung
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Stärken der Homöopathie

Klassische Homöopathie

Die Stärken der Klassischen Homöopathie:

1. Chronische Erkrankungen:


Gerade in der Behandlung der chronischen Erkrankungen liegt die Stärke der Klassischen Homöopathie. Häufig erreicht man eine gute Besserung
der Beschwerden und eine Zunahme der Lebensqualität. Je nachdem, wie lange die Beschwerden bereits bestehen und wie fortgeschritten die Erkrankung ist, erfordert dies etwas Zeit und Geduld. Aber auch in sehr fortgeschrittenen Stadien oder bei bereits vorliegender Schädigung von Organen kann  eine homöopathische Behandlung (begleitend) durchgeführt werden. In diesen Fällen wird der Behandlungserfolg natürlich begrenzt sein. Trotzdem erfahren viele Patienten eine körperliche und / oder psychische Besserung ihrer Beschwerden sowie einen Gewinn an Lebensqualität.

Die homöopathischen Mittel können auch parallel zu schulmedizinischen Medikamenten verabreicht werden. Im Verlauf der Behandlung kann dann überlegt werden, ob und welche Medikamente (in Absprache mit dem behandelten Arzt) reduziert oder abgesetzt werden können.

Häufige chronische Erkrankungen:
* Rheuma, rheumatischer Formenkreis
* Asthma
* Allergien
* Heuschnupfen
* Arthritis, Arthrose
* Gicht
* Hauterkrankunge aller Art
* Kopfschmerz / Migräne
* chronische Schmerzzustände
* Neurologische Erkrankungen
* Restless legs Syndrom
* Schwindel
* Trigeminusneuralgie, Neuralgien
* Zyklusstörungen, Hormonstörungen
* Magen- / Darmerkrankungen
* Bluthochdruck
* Blaseninfekte, Prostataerkrankungen
* Psychische Erkrankungen

 
 

Einsatz homöopathischer Mittel möglich bei:
* Kinderwunsch
* Schwangerschaft
* Geburt / Wochenbett
* Stillzeit
* Wechseljahre/Klimakterium

2. "Spezielle" Anwendungsmöglichkeiten:

Die Klassische Homöopathie hat aber auch einen festen Platz in der Behandlung von Beschwerden während besonderer Lebenssituationen oder Lebensabschnitte.
Hierzu zählen z.B. die Kinderlosigkeit
(je nach Ursache). Aber auch während der Schwangerschaft, bei der Geburt, im Wochenbett oder während der Stillzeit können homöopathische Mittel eingesetzt werden.
Auch Frauen mit Wechseljahresbeschwerden
erfahren häufig eine Linderung ihrer Symptome.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü